Ortsumgehung Wassenberg wird bald fertig!

MdB Oellers: Ortsumgehung Wassenberg (B221n) wird am 09. Dezember nachmittags für den Verkehr freigegeben

“Endlich kann der Verkehr rollen! Auf diese Nachricht haben die Wassenberginnen und Wassenberger viele Jahrzehnte gewartet. Zum Feierabendverkehr am Montag, den 09. Dezember 2019, können alle Autofahrer die neue Straße nutzen”, freute sich der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers (CDU) über die Nachricht aus dem Verkehrsministerium.



MdB Oellers hatte sich vor dem Bau der Ortsumgehung beim damaligen Verkehrsminister Dobrindt und den Staatssekretären im Verkehrsministerium sowie bei den zuständigen Fachpolitikern für die schnellstmögliche Realisierung der für Wassenberg so dringend notwendigen Entlastungsmaßnahme eingesetzt. MdB Oellers: “Ziel dieser, seit mehreren Jahrzehnten erhofften Investition in die Infrastruktur war insbesondere die Entlastung der Anwohner, die Entschärfung von Gefahrenpunkten sowie die Erhöhung des Verkehrsdurchflusses auf der B 221.”

Mit dem Bau der Straße wurde im Dezember 2015 begonnen. Mit einem Jahr Verzögerung und einer Kostensteigerung von rund zwei Millionen Euro (Gesamtkosten 32 Millionen Euro) ist sie nun fertig gestellt. Für den Bund hat die B221 im deutsch-niederländischen Grenzraum eine besondere Bedeutung, dies zeigt sich auch durch einen stetig wachsenden Schwerlastverkehr auf dieser Straße. Mit der Inbetriebnahme des vorletzten 5,5 km lange Teilstücks sind die Baumaßnahmen an der B221 noch nicht beendet. “Nun heißt es, die weit fortgeschrittenen Planungen für die Ortsumgehung Unterbruch zum erfolgreichen Ende zu bringen, damit der Lückenschluss der B221 endlich erreicht werden kann. Für diese Maßnahme steht das Geld beim Bund bereit. Das Projekt muss 'nur' noch umgesetzt werden”, so Oellers.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben