Mitgliederbrief von Bernd Krückel

Informationen zur aktuellen Situation

Der CDU-Kreisvorsitzende Bernd Krückel informiert alle CDU-Mitglieder in einem Brief zur aktuellen Situation
Der CDU-Kreisvorsitzende Bernd Krückel informiert alle CDU-Mitglieder in einem Brief zur aktuellen Situation
Zum ersten Mal seit 1994 erscheint keine Monatsausgabe der Mitgliederzeitschrift UNION HS. Dies und andere Informationen zur aktuellen Lage erklärt der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Bernd Krückel in einem Brief an alle Mitglieder.



Heinsberg, 12.05.2020  

An die
Mitglieder des
CDU-Kreisverbands Heinsberg

Union HS Ausgabe Mai 2020 und andere Informationen

Sehr geehrten Damen und Herren,
liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde,

im Januar 1994 haben Sie die erste Ausgabe der Union HS erhalten. In den vielen Jahren des Erscheinens haben wir keine Ausgabe ausfallen lassen. Zuerst war die Union HS als Medium gedacht, um auf die zahlreichen Termine und Veranstaltungen hinzuweisen. Immer mehr wurden dann auch Berichterstattungen über Wahlen, Bildungsveranstaltungen und Ausflüge in unsere Mitgliederzeitung aufgenommen.

Da zurzeit keine Veranstaltungen durchgeführt werden und nur Vorstandssitzungen und Aufstellungsversammlungen zur Kommunalwahl mit Abstand stattfinden können, gibt es kaum Dinge, über die wir aus der CDU berichten könnten. Der Kreisvorstand hat daher beschlossen, die Union HS für den Monat Mai 2020 nicht in der gewohnten Form zu erstellen. Wir informieren Sie aber auf andere Weise: über unsere Internet-Seite www.cdu-kreis-heinsberg.de , die Mitteilungen unserer Abgeordneten, Parteigliederungen und Vereinigungen per Mail und auf facebook und auch mit diesem Brief.

Am Donnerstag, dem 07. Mai 2020 hat der geschäftsführende CDU-Kreisvorstand erstmals seit Karneval in einer Präsenzsitzung getagt und das weitere Vorgehen abgestimmt. Am 20. Mai wird auch der CDU-Kreisvorstand in einer Präsenz-Sitzung tagen und ein Stück weit zur Normalität zurückkehren. Der geschäftsführende Vorstand schlägt den 26. Juni 2020 als Termin für die Nominierung des Landrats, der direkten Bewerber für den Kreistag und der Kreistagsreserveliste vor.

Liebe Parteifreunde,

ich schreibe Ihnen diese Zeilen am 12. Mai 2020. Wenn dieser Brief Sie erreicht, hat sich die Situation weiter entwickelt.

Um unsere Mitarbeiterinnen zu schützen, bleibt die Kreisgeschäftsstelle aber weiterhin geschlossen. Mit einer stark reduzierten Besetzung halten wir den erforderlichen Betrieb aufrecht und sind insbesondere per E-Mail für Sie zu erreichen. Sie können uns aber auch Post in den Briefkasten geben oder wichtige Termine vorab telefonisch vereinbaren. In dringenden Fällen ist nach vorheriger telefonischer Abstimmung der Besuch der Geschäftsstelle möglich. Der Sitzungsraum bleibt geschlossen.

Die Postzustellung erfolgt immer noch deutlich reduziert und verzögert, so dass ich um Ihr Verständnis für Verzögerungen bitte.

Wann die nächste Union HS erscheinen wird, werden wir kurzfristig entscheiden. Artikel und Fotos können Sie gerne auf dem bekannten Weg einreichen. Wir werden Sie weiterhin informieren. Gerne nutzen wir hierbei die Mitteilung per E-Mail, weil diese zeitnah und ohne weitere Kosten erfolgen kann.

Wir arbeiten weiterhin daran, mehr E-Mail-Anschriften zu sammeln und zu aktualisieren. Gerne können Sie der Kreisgeschäftsstelle Ihre E-Mail-Anschrift mitteilen. Wir überprüfen dann, ob die Daten aktuell sind und ergänzen oder ändern sie gegebenenfalls. Bitte richten Sie Ihre E-Mail an info@cdu-kreis-heinsberg.de


Ich wünsche Ihnen die Kraft, mit dieser schwierigen Situation klar zu kommen. Vor allem aber wünsche ich Ihnen und Ihren Familien Gesundheit.


Bernd Krückel
CDU-Kreisvorsitzender

 


 


                                                          

Inhaltsverzeichnis
Nach oben